Startseite

Genuss- und Info-Abend zu Wein am 22.11.2018

Weine aus Fairem Handel – süd und nord

Am Donnerstag, 22.11.2018 um 19 Uhr erwartet Genießerinnen und Weinliebhaber ein entspannter wie spannender Abend: Verschiedene Weine aus dem Weltladen-Sortiment sollen verkostet werden, dazu haben wir den Weinkenner Marc Colavincenzo eingeladen. Er wird uns geschmacklich an die Weine heranführen und Interessantes zu den edlen Tropfen zu erzählen haben.
Aber auch der Wissensdurst soll gestillt werden, mit spannenden Hintergrundinformationen zum fairen Weinanbau in Südafrika genauso wie zur Frage, wieso Wein von mafia-befreitem Land in Italien „Fairer Handel im Norden“ ist.
Dazu gibt es Köstlichkeiten aus fairen Zutaten.

Karten an der Ladenkassen: 14 € / erm. 10 €

Inkl. Imbiss, Weine und ein Glas edlem Sekt zum Einstieg.

Produkt des Monats 11/2018

Wein aus Fairem Handel – nord und süd

Zum Beispiel aus Italien 

Was ist besonders? 

    • Die Weine werden von Libera Terra Mediterraneo vertrieben. Dies ist ein Zusammenschluss der Sozialkooperativen Placido Rizzotto und Pio La Torre auf Sizilien sowie der Kooperative Terre di Puglia in Apulien.

  • Die Weine werden auf Ländereien angebaut, die von der Mafia enteignet wurden.
  • Die Initiativen und Kooperativen ermöglichen vor allem jungen Menschen eine legale Arbeitsperspektive außerhalb der Mafia.
  • Die Weine sind von hervorragender Qualität, zum Teil aus klassischen süditalienischen Rebsorten und super lecker. Sie passen sehr gut zu einem leckeren Herbstessen!

Haben Sie mehr Interesse? Dann besuchen Sie unseren Genuss- und Info-Abend zu Wein am 22. November 2018. Infos finden Sie hier.

*Angebot: 10% Rabatt beim Kauf von 2 Flaschen Wein.

Quelle: Libera Terra  

weitere Infos gibt es hier: http://www.rfz-rheinland.de/images/flyerlul2016.pdf 

Produkt des Monats 10/2018

Alle Teesorten 

Wie zum Beispiel der Oolong-Tee von El Puente:

Woher? Aus Nepal

Was ist besonders? 

  • Der Oolong Tee ist ein Grüner Tee und stammt aus den Teegärten der Kooperative Kanchanjunga.
  • Durch die Kooperative werden auch die Teebauern aus den weit abgelegenen Gebieten Nepals erreicht und können so vom Fairen Handel profitieren.
  • Rund 200 Teebauern beliefern die Teefabrik. Durch die Kooperative werden ihnen Sonderleistungen wie Grundnahrungsmittel, ein 13. Gehalt, Sonderzahlungen und Zuzahlungen für die Altersvorsorge ermöglicht, zusätzlich eine kostenlose Wohnung, medizinische Betreuung sowie eine werkseigene Schule, die bis zur 8. Klasse frei ist. Weitere Leistungen sind u.a. Urlaub und Mutterschutz.
  • Der Anbau wurde vollständig auf einen biologischen Anbau umgestellt.
  • Für die Vermarktung und den Export des Tees ist der Handelspartner Shangrila Agro World Pvt. Ltd zuständig.

*Angebot: 10 % Rabatt auf alle Teesorten

Quelle: El Puente