Buch des Monats „Die Macht der Würde – Globalisierung neu denken”

Menschenwürde als globales Maß

Die Würde des Menschen ist maßgeblich. In einer von maßlosem Wirtschaften und vermessenen Machtansprüchen gezeichneten Welt hat sie das Potenzial, ein verbindlicher Maßstab für die Globalisierung zu sein. Denn die Menschenwürde kennen alle Kulturen und Religionen.

Die normative Macht der Würde wird von Autorinnen und Autoren unterschiedlicher Arbeitsfelder durchbuchstabiert. Dabei lassen sie ihre eigenen kulturellen und religiösen Traditionen in eine gemeinsame Botschaft münden: Wenn wir die Globalisierung human gestalten wollen, brauchen wir nicht mehr und nicht weniger als ein neues Bekenntnis zur Würde des Menschen und der Natur.

Auch dieses „Buch des Momats“ finden Sie zur Ausleihe in unserer Mediothek!