Buch-Tipp

Buch-Tipp: Hoffnung Europa – April-Juni 2019

„Hoffnung Europa – Strategie des Miteinander“ – Global Marshall Plan Initiative

Von der „Hoffnung Europa“ zu sprechen, ist das nicht verwegen angesichts der verbreiteten Euroskepsis und eines angeblich drohenden „Kampfes der Kulturen“? Für die Autoren jedenfalls kann Europa als ein „praktikables Beispiel für eine friedensfähige, sozial gerechte und nachhaltige Entwicklung für den gesamten Globus“ genommen werden.

Die 44 bekannten Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft, die in dem Buch vertreten sind, wollen Denkanstöße zur weiteren Verbreitung der Vision geben, die Europa in ihren Augen für das zukünftige globale Miteinander der Staaten darstellen kann.

Quellen: Volker Stelzer/ www.tatup-journal.de

Bild: amazon/Hoffnung Europa

Film-Tipp: System Error – Jan-März 2019

Statt einem Buch-Tipp gibt es zur Abwechslung einen Film-Tipp von uns: „System Error: Wie endet der Kapitalismus?“ – Florian Opitz

Es ist verrückt: Wir sehen die schwindenden Regenwälder und Gletscher, wissen um die Endlichkeit der Natur und sind dennoch wie besessen vom Wirtschaftswachstum. Warum treiben wir das Wachstum immer weiter, obwohl wir wissen, dass man auf unserem endlichen Planeten nicht unendlich wachsen kann?

SYSTEM ERROR sucht Antworten auf diesen großen Widerspruch unserer Zeit und macht begreifbar, warum trotzdem alles so weiter geht wie gehabt. Die Dokumentation beleuchtet bisher häufig verborgen gebliebene Zusammenhänge und legt die selbstzerstörerischen Zwänge des Systems offen – einem System, an dem wir alle teilhaben, als Beschäftigte, Anleger oder Konsumenten.

Die Frage ist: Sind wir tatsächlich bereit, für den Kapitalismus alles zu opfern?

Quellen: www.systemerror-film.de, imdb.com

 

Buch-Tipp: Fair einkaufen- aber wie?

In welchem Laden hängen T-Shirts, die nicht von Kindern zusammengenäht worden sind?

Wo kann eine Reise gebucht werden, bei der auch das Zimmermädchen einen gerechten Lohn erhält?

Welcher Investmentfonds ist wirklich nachhaltig angelegt?

Immer mehr Verbraucher möchten wissen, wo sie fair gehandelte Produkte erhalten.

Das Buch diesen Monats ist ein exzellenter Ratgeber für den fairnessbewussten, ökosozial orientierten Verbraucher – und die, die es werden wollen. Doch nicht nur das. Auf den ersten 60 Seiten bietet das Buch eine solide Bestandsaufnahme des Fairen Handelns mit seinen historischen Wurzeln, den vielfältigen aktuellen Akteuren auf internationaler Ebene, seinen Konflikten und Herausforderungen, aber auch seinen Chancen und unbestreitbaren Errungenschaften.

Mithilfe dieses Ratgebers kann jede und jeder fair konsumieren.

Hier finden Sie alles, um sich zurecht zu finden: Ausführliche Hintergrundinfos, jede Menge Adressen, Weblinks, Literaturempfehlungen und Einkaufstipps.

Das Buch ist wie immer bei uns in der Mediothek zu finden und auszuleihen!

Buch-Tipp: Iss was?! Tiere, Fleisch und ich

Welche Tiere essen wir am liebsten? Woher kommt eigentlich unser Fleisch? Wie sprechen Kühe miteinander? Und was macht das Rind im Regenwald?

Mit dieser überzeugenden Broschüre der Heinrich-Böll-Stiftung wird mit Hilfe von Bildstatistiken der Fleischkonsum unter verschiedenen Gesichtspunkten betrachtet und eine Fülle von Informationen zum Thema Tierhaltung, Fleischerzeugung und -konsum vermittelt. Knappe Texte mit einprägsamen Infografiken zeigen auf, dass persönliche Entscheidungen über das Essen oft eine große Tragweite haben – und dass uns ein Stück Fleisch auf dem Teller manchmal mit der ganzen Welt verbindet.

63 Fragen und Antworten für alle, die wissen wollen, was Fleisch mit uns zu tu hat.

Weitere Informationen zum Text und zur Heinrich-Böll-Stiftung gibt es hier:

https://www.boell.de/de/isswas

Dort ist der komplette Lesetext ebenfalls als PDF (auf der rechten Seite) zu finden.