Presse & Berichte

Wein – Genuss- und Info-Abend

Am 22.11.2018 fand in unserem schönen Laden in der Schulstraße ein Genuss- und Info-Abend zu Wein aus Fairem Handel – süd und nord statt, die ersten große Kundenveranstaltung dieser Art.

Durch den Abend führten (von links) Marc Colavincenzo (ehemals Weinrebe am Lindenplatz), Katrin Schlechtriemen (Ladenkoordinatorin des Weltladens) und Cristina Pflaum, Fair-Handels-Beraterin bei Weltläden in Hessen e.V.

Durch den Abend führten (von links) Marc Colavincenzo (ehemals Weinrebe am Lindenplatz), Katrin Schlechtriemen (Ladenkoordinatorin des Weltladens) und Cristina Pflaum, Fair-Handels-Beraterin bei Weltläden in Hessen e.V.

Die interessierten Zuhörerinnen und Zuhörer erhielten einen Einblick in Geschichte und Geografie Südafrikas und viele spannenden Hintergrundinformationen zum fairen Weinanbau, seinen Chancen und Herausforderungen. Cristina Pflaum berichtete dazu von ihren Eindrücke einer Reise zu Produzent*innen des Fairen Handels am Kap.

Wissenswertes über Wein, was beim Verkosten zu beachten ist – schlicht, wie man Wein genießt – vermittelte auf gewohnt leidenschaftliche Art Marc Colavincenzo. Auch Fragen zur Nachhaltigkeit und zum Bio-Anbau im Weinberg wurden anschaulich erläutert.

Zu guter Letzt gab Katrin Schlechtriemen einen kurzen Einblick in die Situation in Süd-Italien, wo die Mafia durch verschiedene Initiativen langsam an Macht verliert. Wie das mit dem Fairen Handel zusammenhängt, war ein wichtiger Aspekt der Ausführungen, ebenso wie die Wirkung, die neben dem bewussten, fairen Konsum auch bürgerschaftliches Engagement haben kann – die vielen Initiativen in Italien können uns da ein Vorbild sein.

Die Besucherinnen und Besucher erwartete zudem ein Imbiss mit Produkten aus dem mafia-freien Sortiment.

Ein durch und durch angenehmer und erfolgreicher Abend, der nach Wiederholung ruft!


Mehr entdecken – Presse & Berichte

Frauen mit Weitsicht

Presse & Berichte

Frauen mit Weitsicht

Menschen, die sich im Weltladen engagieren, blicken über den eigenen Tellerrand hinaus. Das geht gar nicht anders, denn ihre Waren wurden von Menschen in Asien, Afrika oder Südamerika hergestellt. Jedes Projekt hat eine Geschichte, über die man mit den Kunden ins Gespräch kommt. So zieht die Idee des »Fair Trade« Kreise, und die Ehrenamtlichen erfüllen »ganz nebenbei« einen Bildungsauftrag.

Zwischen Afrika und Asien liegen nur wenige Meter

Presse & Berichte

Zwischen Afrika und Asien liegen nur wenige Meter

Rechts vom Eingang Nepal, links Burkina Faso, in der Mitte Indien und Peru, ganz hinten Südafrika. »Ach, die großen Sonnengläser sind wieder da«, freut sich eine Kundin und bittet Karin Solms-Turski, Mitarbeiterin im Weltladen in der Schulstraße, es für sie einzupacken. Während sie das tut, unterhalten sich die Frauen über das Produkt: Die Sonnengläser sind Fair-Trade-Produkt aus Südafrika.

Fotowettbewerb-SiegerInnen gekürt

Presse & Berichte

Fotowettbewerb-SiegerInnen gekürt

"Selfie mit dem Fairtrade-Bus" und tolle Fairtrade-Produkte als Verdienst

fairafric: Schokolade made in Ghana

Presse & Berichte

fairafric: Schokolade made in Ghana

Ghana ist eines der führenden Anbau- und Exportländer von Rohkakao, Schokolade wird dort bisher allerdings kaum produziert. Ein Großteil der Wertschöpfung geschieht bei der Verarbeitung in Europa, während viele Kakaofarmer*innen in Armut leben. Das deutsch-ghanaische Unternehmen fairafric ist angetreten, das zu ändern.